×

OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0
Kehl: 07851 873-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick Aktuelle Mitteilung

Klinikseelsorge hilft in schwieriger Zeit

Ortenau Klinikum bietet zusätzlich Unterstützung für Angehörige von Corona-Patienten

Offenburg, 20. April 2020 - Das Ortenau Klinikum bietet seit einigen Tagen einen telefonischen Seelsorge-Rufdienst speziell für Angehörige von Covid-19-Patienten und Patientinnen an. Das bereits bestehende Seelsorge-Team der Klinik wurde durch 15 externe Personen aus den Kirchengemeinden (katholisch und evangelisch) und Seelsorgeeinheiten verstärkt. Sehr empathisch und mitfühlend helfen sie Angehörigen in Situationen der Trauer, der Isolation und unterstützen nicht zuletzt bei der Sterbebegleitung.

„Unser fünfköpfiges, hauptberufliches Team der Klinikseelsorge ist weiterhin für die regulären Patienten da“, betont Klinikseelsorger Andreas Pfeffer. Diese seien zwar nicht an Covid-19 erkrankt, litten aber dennoch sehr unter der Isolation durch das derzeit bundesweit geltende Besuchsverbot. Das Ortenau Klinikum hat den Patienten-Besuch von Seelsorgern nach Absprache mit dem behandelnden Arzt als Ausnahmeregelung zugelassen.

Das Angebot der Unterstützung gibt es für Patienten oder Angehörige von Patienten des Ortenau Klinikums in Offenburg, Betriebsstelle Ebertplatz und Betriebsstelle St. Josefsklinik derzeit täglich von 8 bis 18 Uhr; auch nachts kann in dringlichen Anliegen ein Seelsorger gerufen werden. Wer die Unterstützung des telefonischen Seelsorge-Rufdienstes oder der Klinikseelsorger des Ortenau Klinikums in Offenburg in Anspruch nehmen möchte, kann sich an das Stationspersonal oder die Telefondienstzentralen wenden. Diese vermitteln dann den Kontakt zum Seelsorge-Team.