×

OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0
Kehl: 07851 873-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Vortrag: Ernährung und Krebs

Die Ernährung, auch als Teil unseres Lebensstils, hat für die Entstehung von Krebserkrankungen eine große Bedeutung. Aber auch während und nach einer Tumortherapie sollte auf die richtige Ernährung geachtet werden.

Übergewicht, viel rotes Fleisch (Schwein, Rind) sind Mitauslöser von Tumoren. Dagegen zeigt eine gemüse- und obstreiche Kostform eine Tendenz zur 

Vermeidung von Tumorerkrankungen. Liegt eine Tumorerkrankung vor, ist das Hauptproblem die Mangelernährung, da viele Patienten durch das Tumorleiden, sowie eine Therapie (Chemotherapie, Operation, Strahlentherapie) noch zusätzlich abnehmen.

 

Für Tumorpatienten gibt es jedoch zahlreiche Möglichkeiten, beispielsweise durch spezielle Ernährungsformen und Zusatznahrung sowie intensive ernährungsmedizinische Betreuung und Beratung, um ihr Gewicht zu 

halten. Essen gehört zur Lebensqualität und ein höheres Gewicht des Tumorpatienten unter Therapie verbessert diese, es kommt zu weniger Komplikationen und Therapieverzögerungen. 

 

Neuere Untersuchungen zeigen auch bzgl. besonderer Ernährungsformen additive Erfolge bei bestimmten Tumoren. Vor sogenannten Krebsdiäten muss jedoch gewarnt werden. Sie führen meist zu zusätzlichem Gewichtsverlust und Mangelernährung. Parallel zu allen Phasen der Tumortherapie und seiner Prävention sollte zu einer ausgewogenen Mischkost eine intensive 

Bewegungstherapie erfolgen.

 

Vortragender: Prof. Dr. Helmut Bertz, Sektion Ernährungsmedizin/integrative Onkologie/Palliativmedizin, 

Abteilung Hämatologie/Onkologie, Universitätsklinik Freiburg