×

OG Ebertplatz: 0781 472-0
OG St. Josefsklinik: 0781 472-0
Kehl: 07851 873-0

Zentren und Schwerpunkte | Offenburg St. Josefsklinik Akutgeriatrie

Zurück zum Zentrum

Akutgeriatrie

Bei älteren Patienten können akute Erkrankungen und Bettlägerigkeit leicht zum Verlust von Autonomie und Selbstständigkeit führen.

Gefährdet sind hochaltrige, gebrechliche Patienten mit funktioneller Beeinträchtigung durch immobilisierende Frakturen, nach Schlaganfällen oder schweren internistischen Erkrankungen mit verzögerter Genesung.

Um Pflegebedürftigkeit zu vermeiden oder gegebenenfalls eine  Anschlussrehabilitation zu ermöglichen, müssen rehabilitative Maßnahmen bereits früh während der akutmedizinischen Behandlung im Krankenhaus einsetzen.

Diese strukturierte frührehabilitative Behandlung (GFK= Geriatrische Frührehabilitative Komplexbehandlung) wird durch ein multiprofessionelles Behandlungsteam, bestehend aus Physiotherapie, Ergotherapie, Psychologie und Logopädie sowie speziell ausgebildeten Pflegekräften über einen Behandlungszeitraum von 14 Tagen unter Leitung eines Geriaters (Altersmediziners) auf der Akutgeriatrie  an der Betriebsstelle St. Josefsklinik durchgeführt. 

Ziel der geriatrischen Frührehabilitation ist es, den Patienten nach Abschluss der akutmedizinischen Behandlung die Rückkehr in ihr selbstbestimmtes Umfeld zu ermöglichen.

Unsere Aufnahmekriterien zur Durchführung der geriatrischen Frührehabilitation finden Sie hier, zur Anmeldung geeigneter Patienten können Sie gerne mit uns über unseren Anmeldebogen zur geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung in Kontakt treten.

Ärztliche Leitung

Abbildung Dr. Harald Mann

Dr. Harald Mann
Facharzt für Innere Medizin, Geriatrie, Notfallmedizin, Intensivmedizin

Sekretariat

Karin Hurst
Tel. 0781 472-4201
Fax 0781 472-4202
E-Mail: akutgeriatrie.og@ortenau-klinikum.de